MiFID II Anforderungen

MIFID-Recorder

Telefongespräche gemäß MiFID II Richtlinie aufzeichnen!

MiFID II Anforderungen / MiFID-Taping


Der Europäische Gesetzgeber hat 10 Jahre nach Verabschiedung der MIFID–Richtlinie im April 2004 mit der zweiten Finanzmarktrichtlinie, der sog. MIFID II am 15. Mai 2014 ein komplett überarbeitetes Regelwerk zur Finanzmarktregulierung erlassen.

Die neue Richtlinie stellt das regulatorische Rahmenwerk für Wertpapierdienstleistungen in Europa dar und beeinflusst die Arbeitsweise europäischer Finanzmärkte.
Sie sorgt für mehr Sicherheit und Ausfallsicherheit bei entsprechender Transparenz für die Gesetzgeber und führt darüber hinaus zu einer stärkeren europaweiten Harmonisierung. Sie setzt hohe Standards an den Anlegerschutz und soll die Transparenz und Integrität der Finanzmärkte erhöhen.

MiFID II ist am 3. Januar 2018 in Kraft getreten. Die Anforderungen aus dem MiFID II sind weitreichend. Die entsprechenden organisatorischen und geschäftlichen Compliance-Aktivitäten umfassen verschiedene Geschäftsbereiche.

Mit den zentralen, durch MiFID II neu eingeführten Organisations- und Verhaltensanforderungen werden Wertpapierfirmen mit MIFID II neue Aufzeichnungspflichten erfüllen müssen, die die Kundenkommunikation, aber auch die internen Abläufe und Strukturen beeinflussen werden. Darunter zählen zukünftig auch neue Telefonaufzeichnungspflichten. Hierfür sind keine Übergangsregelungen vorgesehen.

Die Aufzeichnung von Telefongesprächen (sog. „Taping“) stellt nur einen der vielen wichtigen Aspekte von MiFID II dar.

Ziel der Anrufaufzeichnung ist es die Sicherheit am Markt zu erhöhen, Transparenz zu schaffen um Missbrauch aufdecken zu können und damit den Investoren einen umfänglicheren Schutz zu bieten.

Unternehmen, die am Markt für Finanzinstrumente tätig sind, müssen alle Telefongespräche in Zusammenhang mit Finanzmarktgeschäften aufzeichnen.

Dazu gehören unter anderem

Sog. Wertpapierfirmen: eine Wertpapierfirmen ist definitionsgemäß jede juristische Person, die gewerbsmäßig ein oder mehrere Wertpapierdienstleistungen für Dritte erbringt und/ oder mehrere Anlagetätigkeiten ausübt.

Erfasst werden damit unter Anderem Tätigkeiten der Wertpapierfirmen im Rahmen der
– Abschlussvermittlung
– Anlagevermittlung
– Anlageberatung
– Finanzportfolioverwaltung (Vermögensverwaltung)

Als Haftungsdächer agierende Wertpapierfirmen haben die Voraussetzungen auch für ihre vertraglich gebundenen Vermittler zu erfüllen.

Finanzanlagenvermittler mit einer Genehmigung nach § 34f Gewerbeordnung (sog. „34f-Vermittler“): auch wenn Anlageberater über die Ausnahmevorschrift des § 34 f GewO weiterhin Investmentfonds beraten und vermitteln können, geschieht dies nicht ohne Bedingungen. MiFID II schreibt auch hier die Dokumentation und Aufzeichnung von Telefonaten vor.

 

Fazit
Die neuen Aufzeichnungspflichten bezüglich telefonischer Kommunikation sind angesichts der damit verbundenen Organisationsanpassungen nicht zu unterschätzen und sollten rechtzeitig in Angriff genommen werden, zumal bei Verletzung der Pflichten empfindliche Geldbußen drohen können.

Eine MiFID II konforme Telefonaufzeichnung muss unter Anderem den folgenden Vorgaben entsprechen:

  • Aufzeichnung „on demand“ oder „automatisch“
  • Speicherung für 5 Jahre (nach Aufforderung auch 7 Jahre)
  • Verschlüsselte Datenübertragung
  • Redundante Datenspeicherung
  • Schutz der Aufzeichnungen vor Manipulation
  • Nachvollziehbarkeit nachträglicher Änderungen auch bei getroffenen Sicherheitsmaßnahmen
  • Einfaches Wiederfinden und mühelose Zuordnung von Aufzeichnungen
  • Kurzfristige Bereitstellung der Aufzeichnungen für Kunden und Behörden auf Anfrage

 

Wesentliche Auslagerung
Bei der Inanspruchnahme der Dienstleistung des Tapings mit dem MiFID-Recorder handelt es sich gemäß ESMA um eine sogenannte wesentliche Auslagerung.
Daher müssen unter anderem Informations- und Prüfungsrechte der Behörden gegenüber dem Dienstleistungsunternehmen vertraglich geregelt werden.
Der Nutzungsvertrag des MiFID-Recorder sieht diesen wichtigen Punkt vor und verschafft Ihnen auch an dieser Stelle Rechtssicherheit und macht Sie im Rahmen Ihrer Prüfungen unangreifbar.


Rückruf bestellen

Sie haben Fragen zum MiFID-Recorder?


* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Rückfragen gespeichert werden.