Technische Umsetzung

Weil wir es selbst gebaut haben, wissen wir, dass es gut ist!

SaaS

Der MiFID-Recorder ist ein klassischer Software as a Service (SaaS) Dienst und die Nutzenden profitieren von allen mit diesem Betriebskonzept verbundenen Vorteilen.
Das SaaS-Modell basiert auf dem Prinzip, dass sowohl die Software als auch IT-Infrastruktur bei einem externen Dienstleister betrieben und vom Kunden insbesondere online als Dienstleistung genutzt werden. Hierfür wird seitens der Nutzenden lediglich ein an das Internet angeschlossener Computer, sowie die über das Internet realisierte Anbindung an den Dienstleister benötigt.
In der Regel erfolgt der Zugriff über einen Webbrowser.
So fallen für die Nutzenden keinerlei Anschaffungskosten an und der Servicegeber, in dem Fall die MiFID-Recorder GmbH übernimmt die komplette IT-Administration, den Betrieb der Server und sämtliche Wartungsarbeiten. Der Servicenehmer kann sich so uneingeschränkt auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Die Abrechnung erfolgt auf Basis eines von der Anzahl der Nutzenden abhängigen Lizenzmodells.

API

Die gesamte Funktionalität des MiFID-Recorders kann mittels API in Bestandsysteme eingebunden werden. So wird die Initiierung von aufzeichnungspflichtigen Gesprächen noch einfacher.
Ein Telefongespräch lässt sich so lediglich per Klick und ohne, dass eine Nummer gewählt werden muss über eine Weboberfläche, zum Beispiel Ihrem CRM, starten.
Ein Videoanruf lässt sich genauso einfach und direkt aus Ihrem System heraus starten. Darüber hinaus ist es möglich Nutzende automatisiert anzulegen, sowie mit Rechten auszustatten und Aufzeichnungen können abgerufen und zusätzlich im Kundenordner abgelegt werden.
Unser Entwickler unterstützen Sie gerne bei der Erstellung eines für Ihren Anwendungsfall optimalen Implementierungskonzepts.

Saas - Hardware war gestern

Auf den Punkt gebracht:

Der MiFID-Recorder basiert auf einer, seit vielen Jahren betriebenen und stets weiterentwickelten, modular aufgebauten Plattform. Das Telefonie System ist im Rechenzentrum eines Carriers gehostet und unterliegt somit den strengen Standards, denen sich ein Carrier beim Betreiben eines Rechenzentrums unterwerfen muss. Gleichzeitig werden auf diese Weise eine hervorragende Verbindungsqualität und eine optimale Anrufstabilität sichergestellt, ganz egal aus welchem Netz der Dienst angesprochen wird. Die gesamte Plattform arbeitet komplett unabhängig von bereits bestehenden Telefonanlagen und kann für Anrufe von Festnetzanschlüssen genauso eingesetzt werden, wie aus allen Mobilfunknetzen. Die Installation einer Software oder eine programmatische Integration in bestehende Systeme ist nicht erforderlich. Die komplette Infrastruktur sowie die Anbindung an das Telefonnetz sind mehrfach redundant ausgelegt und dynamisch skalierbar. Engpässe, was die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen betrifft, kann es so nicht geben.

Das Videosystem wurde auf Basis der state of the art Technologie WebRTC entwickelt, die inzwischen in allen gängigen Browsern implementiert ist.

Die gesamte Plattform und alle angeschlossenen Komponenten wurden Inhouse entwickelt. Dies garantiert eine hohe Flexibilität und Unabhängigkeit. Kurze Wege sind dadurch genauso gewährleistet wie die Verfügbarkeit geeigneter Ansprechpartner und eine hohe Management Attention.

Nie war es wichtiger, dass DSGVO konforme Dienste in Rechenzentren in Deutschland gehostet werden. Denn nur so ist es möglich, den strengen Vorgaben des Datenschutzes Rechnung zu tragen und ein auslagerungssicheres Setup zu gewährleisten.

Dienste amerikanischer Unternehmen sind aufgrund des US CLOUD ACTS daher als rechtssichere Lösung genauso ungeeignet wie Lösungen, die in einer Cloud betrieben werden oder aber ihre Aufzeichnungen in der Cloud speichert.

Der MiFID-Recorder arbeitet daher ausschließlich mit eigener bzw. exklusiv genutzter Hardware, die in zertifizierten Rechenzentren namhafter Anbieter in Frankfurt am Main und Aschheim bei München gehostet wird.

Die konsequente Zertifizierung aller eingesetzten Komponenten sowie sämtliche Prozesse innerhalb des Unternehmens ist eine wichtige Voraussetzung für eine schnelle positive Bewertung des MiFID-Recorders als Auslagerungsdienstleister durch die Compliance Verantwortlichen der Kunden.

Während die von der MiFID-Recorder GmbH eingesetzte Speicherlösung insbesondere im Hinblick auf die Revisionssicherheit von KPMG zertifiziert wurde, bestätigt dem Gesamtsystem ein jährlich aktualisierter Prüfbericht gemäß IDW PS 880 der Lösung eine uneingeschränkte MiFID II bzw. FinVermV Konformität sowie die Einhaltung der EBA Leitlinien zur Auslagerung.

Die MiFID-Recorder GmbH verfügt zudem über Zertifizierungen gemäß DIN/ISO 27001 (Informationssicherheit) und DIN/ISO 9001 (Qualitätsmanagement).

Damit erreicht die Aufzeichnungslösung der MiFID-Recorder GmbH einen außergewöhnlichen Zertifizierungsgrad.

Bei der Telefon- und Videoaufzeichnungslösung von MiFID-Recorder handelt es sich um eine nur für den Anwendungsfall geschaffene Eigenentwicklung. Der MiFID-Recorder ist somit völlig unabhängig von Dritten und kann daher schnell und flexibel auf die individuellen Anforderungen der Kunden reagieren. Eine Anpassung des Callflows ist daher genauso einfach umsetzbar wie individuelle Ansagen oder eine Einbindung der Aufzeichnungsfunktion in den SIP Trunk eines Kunden.
Das Entwicklerteam der MiFID-Recorder GmbH unterstützt jederzeit gerne bei der Integration der Funktionalitäten in die Oberfläche der Kunden mit Hilfe der bereitgestellten APIs. Eine Vollintegration mit ausgewähltem und auf das Anforderungsprofil des Kunden und seiner Beratenden zugeschnittenen Funktionsumfang erlaubt eine hohe Individualisierung im Sinne der bestmöglichen Integration des MiFID-Recorders in bestehende Prozesse.

Sie sind Techniker? Wir sprechen Ihre Sprache!

Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne unter 089 / 189 279 269, info@mifid-recorder.de oder nutzen Sie unsere Kontaktformulare.

zum Kontaktformular